· 

144:12+....Wenn der Trigger mal wieder Ihre völlige Aufmerksamkeit erhält

Wenn ein Trigger mal wieder Ihre völlige Aufmerksamkeit erhält …dann zeigt er Ihnen sehr deutlich, wer der Chef in Ihrem Leben ist, wer Ihren Alltag steuert. Sind Sie damit einverstanden?

 

Mit kleinen Tricks und Werkzeugen wird es Ihnen möglich sein, Ihre Aufmerk-samkeit auf etwas ganz Anderes zu lenken und je weniger Aufmerksamkeit der Trigger erhält, desto kraftloser wird er.

 

Werkzeuge sind kleine Hilfsmittel, die Ihnen zeigen sollen, dass Veränderung möglich ist. Ohne Unterstützungsmöglichkeiten aus Hypnosetherapie zur Aufdeckung der Ursachen, verhaltenstherapeutischer Interventionen und Stressbewältigung sind sie allerdings nur erste hilfreiche Werkzeuge.

 

Bisher kreisten Ihre Gedanken schon vor dem Auslösen um die Situation, bela-stenden Gefühle und deren Folgen.

 

Versuchen Sie  also beim Auftreten des nächsten Triggers:

 

Sind sie Mathe affin? Konzentrieren Sie sich auf eine eher komplizierte Rechenaufgabe, und zwar für längere Zeit. Rechen Sie, als würden Sie einen Weg gehen, der irgendwann zum Ziel führt. Schweifen Ihre Gedanken mal ab, dann kehren Sie zum Zwischenergebnis zurück und rechen weiter. Nehmen Sie gleichzeitig wahr, wie Ihre Gedanken gebunden sind und damit gleichzeitig Ihre Gefühle. Und dann werden Sie gewahr, dass der Trigger wahrscheinlich schwächer und bedeutungloser war, als sonst.

 

Dieses Werkzeug funktioniert übrigens auch mit buchstabieren, wenn Ihnen Zahlen nicht so liegen. Überlegen Sie sich einzelne Zitate, Songtexte oder Buchtitel und dann beginnen Sie diese vor Ihrem geistigen Auge zu buchstabieren. Machen Sie dies solange wie möglich, im besten Falle so lange, wie ein Trigger dauert. Oder lernen Sie Zitate/Gedichte auswendig, dies hat gleichzeitig den Effekt, dass Sie Ihre Synapsen trainieren.

 

Durch das Binden Ihrer Aufmerksamkeit verändern sich die Auswirkungen des Triggers.