· 

Die Misophoniefrequenz

Die Frequenz bei Misophonikern, Frequenz empfangen

Bei Stress und Belastung hat jeder Mensch seine ganz eigene Frequenz, auf die unbewusst fokussiert wird, um die Aufmerksamkeit von der eigentlichen Belastung wegzulenken.

 

Der Misophoniker hat seine Frequenz, die über bestimmte Geräusche, manchmal auch Visuelles, aktiviert wird: die misophonischen Trigger/Auslöser.

 

Über diese scheinbare Entlastung gewinnt der jeweilige Trigger immer mehr Macht, und das läuft vollkommen unbewusst ab. Zukünftig springt der Trigger bereits wegen einer Situation an, selbst wenn gar keine Belastung vorliegt.

 

Die Situation selbst wird zur Belastung. z.B. weil ein Essen ansteht, der Trigger wird zum Selbstläufer. Der Misophoniker hat seine Frequenz installiert! Wie ein altes Radio, man drückt einen Einschaltknopf  und dreht dann am Rädchen, damit die «gewünschte» Frequenz spielt.

Misophonie-Therapie hilft, die Ursachen der eingestellten Frequenz aufzudecken (Hypnose) und mit Hilfe unterschiedlichster tools die Frequenz zu ändern.