· 

«Und wie bekomme ich neue Trigger?»

Misophonie, woher kommen all die Trigger?

Zugegeben, das ist provokant und doch ahne ich «Schreckliches!»

 

Seit mehreren Jahren beobachte ich als Misophonikerin und als hypnothera-peutisch Arbeitende einzelne Misophonie-Foren.  Es gibt nicht viele, wohl auch, weil die meisten Misophoniker sehr lange brauchen, bis sie überhaupt einen Namen für ihre Belastung finden. Schulmedizinisch sieht es in diesem Bereich eher uninformiert aus. Kurz, man ist auf sich gestellt und landet irgendwann "zwangsweise" in irgendwelchen Foren.

 

Also zurück zu den wenigen Foren:

 

Da gibt es die, wo irgendwie nichts läuft und Misophoniker eher als «Kartei-leichen» dahin dümpeln. Und dann gibt es die Foren, wo sich im Verhältnis recht viele Misophoniker tummeln. Und genau hier fangen meine Beobachtun-gen über die Jahre an: Wenn diese Foren als Grundtenor haben «endlich mal eine Plattform, auf der wir Wut und Hass bzgl. der Trigger loswerden können» konnte ich folgendes beobachtet: Die Trigger nehmen zu!!

 

Es scheint ein unbewusstes sich gegeneinander aufstacheln zu herrschen, wer am wütendsten und am lautesten schreit, ist am meisten belastet. Ich meine das gar nicht vorwurfsvoll, ich als Miso kann das nachvollziehen. Aber ich habe natürlich auch eine andere Sichtweise, nämlich die der therapeutischen Beobachterin. Und mir fällt Zügellosigkeit auf, Wut und Hass endlich leben dürfen und zuletzt viele Kommentare, wie welcher Trigger bei wem seine Macht ausspielt.

 

Genau hier scheinen viele Misos besonders hellhörig zu werden,  sezierend und hoch interessiert mitzulesen: "Hab ich auch, nein noch nicht". Spätestens jetzt tauchen immer  mehr  Kommentare auf wie «Ich glaube, mich triggert das jetzt auch» Und hier sind wir genau an dem Punkt, wo es wichtig wird achtsam zu sein, achtsam mit sich selbst und achtsam auf die eigenen Gedanken. Denn im Verlaufe der Misophonie hat deren Auswirkung sehr viel damit zu tun, wie wir denken und worauf wir unsere Aufmerksamkeit lenken.

 

Denn je mehr Du Dich mit Deinen Triggern beschäftigst (weil sie eben so belastend sind), über selbige und über Vermeidungsverhalten nachdenkst, desto größer ist das Risiko, Deine Trigger zu verstärken und neue unbewusst zu installieren. Du fühlst Dich in diesen Foren unter Gleichgesinnten bestens verstanden, man kann endlich die ganze Wut rauslassen, die man sonst versucht zu unterdrücken. Die

Misos schaukeln sich aber leider gegenseitig hoch. «mehr-lauter-intensiver» und zack, ist plötzlich ein neuer Trigger da. Um seine Trigger aber zu minimieren bis loszulassen bedarf es jedoch der Erkenntnis, dass ein anderes Denken erlernt werden muss. 

 

Du kannst als Miso Wut und Hass auf all die Menschen haben, die die Trigger bei Dir auslösen. Aber es hilft Dir nicht weiter, denn DU und nur DU trägst den größten Teil der Belastung. Daher kannst Du auch nur bei Dir ansetzen. Ich empfehle als 1. Hände weg von diesen Wutforen, sie tun Dir nicht gut denn sie verstärken Deine Trigger. Sogar ich habe mich dort mittlerweile verabschiedet, da ich bemerkte,

 wie sich neue Trigger bei mir einschleichen wollten. Meine Gedanken haben sich regelrecht in neue Trigger verhakt. Als Konsequenz habe ich mich abgemeldet, denn das war und ist es mir nicht Wert, Informationen gegen das Aufkeimen neuer Trigger. Ich habe seit Jahren nur noch 2 Trigger und so soll es bleiben!

 

Und jetzt gilt es, dass auch DU Dich auf den Weg machst, auf den Weg des Umdenkens, und das ist ein Lernprozess! Zuerst achtsam Deine negativen Gedanken wahrnehmen, denn diese sorgen für Wut, Hass, Vermeidungsverhalten und Rückzug. Kurzum, Du wirst nie Erfolgs-erlebnisse in der Veränderung der Misophonie haben, wenn Du nicht umdenkst. Du bleibst in Deinem Teufelskreis negativer Gedanken.

 

Wenn Du Dich allerdings jetzt aufmachst, alles Negative aufzudecken (mit dem reinen Bewusstsein und Verstand funktioniert das leider nicht), dann  verlässt Du endlich die Opferrolle und kannst mehr und mehr Erfolge verbuchen. Mit Misophonie-Therapie  kann ich optimal unterstützen.

 

Neugierig geworden? …..Dann lies Dich durch die Seiten oder kontaktiere mich direkt  oder gleich +41 (0)76 205 25 96