· 

Teufelskreis Stress

Misophoniker leiden unter Dauerstress, eine Entspannungsmethode wir PMR/PME ist sehr hilfreich, um Ruhe zu finden

Stress tut auf längere Sicht niemandem gut, doch für Misophoniker ist das Fatale, dass Sie durch ihre einzelnen Trigger immer wieder aufs Neue in Stress geraten und sich somit in einer Art Dauerschlei-fe befinden.

Misophoniker leiden unter ihren einzelnen Triggern und das be-reits, bevor der Trigger los geht. Ob es um ein gemeinsames Essen oder die Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln handelt, bereits Minuten vor Start des Triggers tauchen beim Misophoniker die Gedanken auf, was geschehen könnte.

Der Körper folgt diesen Gedanken und entsprechend werden innere Unruhe, Herzrasen, Kurzatmigkeit, Schwindelgefühle, Kopfschmerzen oder Wutgedanken ausgelöst. Der Misophoniker befindet sich ab jetzt in einem Loop, der Stresspegel steigt und die körperlichen Beschwerden werden stärker. Das Eine beeinflusst das Andere und alles schaukelt sich gegenseitig hoch.

 

Ist die Situation vorüber, klingen die einzelnen Symptome unterschiedlich schnell ab, bis sich der nächste Trigger ankündigt. Der Miso-phoniker steht gewissermaßen unter Dauerstress. Wichtig für Betroffene ist daher Entspannung zu lernen, das Denken zu verändern und sich häufiger Ruhephasen zu gönnen. Eine sehr hilfreiche Entspannungsmethode ist progressive Muskelentspannung PME/PMR, diese sollte professionell erlernt werden und im optimalsten Fall bei einer Fachperson, die über notwendiges Fachwissen zu Misophonie verfügt.

Als ausgebildete Entspannungspädagogin binde ich bei Bedarf PME/PMR in die Misophonie-Therapie ein. Sie können diese Entspannungsmethode an einem einzigen Tag bei mir erlernen.